Clubabend am 1. März 2016

Mit der Eisenbahn durch das Reich der Mitte

Bericht von einer Bahnreise durch China im Nov. 1985

Video und Dia-Vortrag von Willi Fick


1985 war China als Reiseland noch relativ unbekannt. Der größte Teile des Landes war für Ausländer gesperrt. Mitte der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts kam es zu ersten Lockerungen, wodurch solche Reisen erstmals möglich wurden. Das die chinesische Führung noch nicht reif für wirkliche Reformen war, zeigt das Massaker vom Tiananmen-Platz, vier Jahr später, wo  das zarte Pflänzlein der Freiheit brutal niedergeschlagen wurden. Also noch eine ganz andere Welt mit Einheitslohn und Einheitskleidung.  Mit dem heutigen China nicht vergleichbar.

Für Eisenbahnfreunde, besonders die Freunde der Dampflokomotiven war China 1985 damals das Paradies.

Seinerzeit waren noch weit mehr als 10000 Dampfloks in Betreib. Es wurden sogar noch neue gebaut.

Die Reise führte abseits der wenigen touristischen Pfade bis tief in die Mandschurei im kalten Norden Chinas.

 

Bei Temperaturen bis zu -26 Grad konnten Betriebswerke mit hundert und mehr Loks unter Dampft und Güterzüge im Blockabstand besichtigt, gefilmt und fotografiert werden, was üblicherweise damals noch verboten war. Ein  Besuch in  der letzten Dampflokfabrik der Welt in Datong, sowie Aufnahmen von großen Verschiebebahnhöfen, das Eisenbahnmuseum von Shenyang sowie die Straßenbahn von Harbin sind ebenfalls Thema des Vortrages. Natürlich werden Land und Leute sowie die Jahrtausende alte Kultur Chinas kommen nicht zu kurz kommen.

Der Clubabend findet am  Dienstag, 1. März 2016,19.00 Uhr im Clubraum 2 der Stadthalle Betzdorf, Hellerstraße 30 in 57518 Betzdorf statt. Der Eintritt ist, wie immer, kostenfrei und es ist keine Anmeldung erforderlich.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0